Whisky – die elegante Art ihn zu trinken

Whisky – die elegante Art ihn zu trinken

Whisky trinken - pur oder gemischt?

Die Auswahl eines guten Whiskys ist eine Wissenschaft für sich. Ob ein torfiger Ardbeg oder ein perfekt ausbalancierter Jameson Black Barrel ist letztendlich auch eine Frage des Geschmacks. Doch unabhängig von dem Whisky als solchen ist die Art und Weise, wie er getrunken wird, eine Frage, die sich eine Lady oder ein Gentleman durchaus stellen muss.

Whisky wird weltweit auf sehr unterschiedliche Art getrunken. Es gibt beispielsweise diverse Kombinationen mit Softgetränken, beispielsweise Cola, „on the rocks“ (auf Eiswürfel) oder einfach mit Wasser verdünnt - Whisky Soda. Doch alle diese Mischungen werden einem guten Whisky nicht gerecht und sind schlussendlich eine Verschwendung, ja geradezu eine Impertinenz gegenüber der jahrelangen und aufwendig gereiften Spirituose. Einen edlen und oft nicht günstigen Whisky mit anderen Flüssigkeiten zu verdünnen ist eine Respektlosigkeit. Ausnahmen werden bei Whiskys mit extrem hohen Alkoholgehalt ab 60% gewährt. Einige Experten raten sogar dazu. Der Alkohol würde die Geschmacksnerven des Trinkenden kurzfristig abtöten und somit den Genuss und das Testing verhindern. Hier kann man also etwas stilles Wasser hinzufügen, um den Alkoholgehalt zu senken.

Ansonsten wird der Whisky selbstverständlich pur verzehrt und ein separates Glas stilles Wasser bei Seite gestellt. Jeder gute Whisky hat seinen eigenen einzigartigen Geschmack, den ein feiner Herr erkennen und genießen sollte. Neben dem Genuss des Trinkens ist das Wahrnehmen der einzigartigen Note auch durch das Duften durchaus erlaubt, in manchen Ländern, wie zum Beispiel dem klassischen Whiskyland Irland auch erwünscht.

Am Besten ein Wasser zum Whisky trinken

Das hastige Herunterschlucken der Spirituose, als hätte sie nur den Sinn, den Rausch des Alkohols zu fördern, ist pöbelhaft und anstandslos. Der gute Whisky wird genossen,  also in kleinen Schlucken verzehrt. Schließlich wird der Whisky auch in einem Tumbler, einem breiten, stabilen Glas, und nicht in einem Schnapsglas serviert. Man kann ihn auch in einem Stielglas, ähnlich eines Weinglases mit länglicherem Hals, trinken. Experten raten sogar teilweise dazu. Grund dafür sei die Tatsache, dass bei Trinken aus einem Tumbler zum einen das Aroma schnell weicht, weil die Öffnung so groß sei. Ein Stielglas kann die Aromen hingegen länger im Glas behalten. Zum anderen wird der Whisky durch die Wärme der Hand schnell warm.

Das Glas stilles Wasser dient zum einen als Ausgleich zu dem Alkohol, um den nächsten Tag ohne Kopfschmerzen zu überstehen, zum anderen auch als allgemeiner Durstlöscher. Es sei erwähnt, dass im Englischen das Wasser nicht „beside“ bestellt wird, sondern ein „seperate glass of still water“. Ansonsten besteht die Gefahr, dass du eine Karaffe Wasser erhältst und die Kellner Dir diese bei Tisch in Deinen schönen Whisky kippt. Das Wasser sollte deswegen still sein, damit der Eigengeschmack von Mineralwasser nicht das Aroma des Whiskys gefährdet.

Welchen Whisky soll ich trinken?

Letztlich sei auch zur Rücksicht aufgerufen. Denn manche Whiskys, wie beispielsweise der oben bereits erwähnte Ardbeg, bringen einen für viele sehr unangenehmen Geruch mit sich. Wenn du hier nicht vorsichtig bist, besteht die Gefahr, dass du sowohl böse Blicke oder Anmerkungen anwesender Damen und Herren erntest, als auch die folgenden Stunden einen Duft nach Teer versprühen.

Dir gefallen unsere Beiträge und Stil-Tips? Dann zeige es:

Shop durchsuchen

Erweiterte Katalogsuche

Zahlungsmöglichkeiten

Barzahlung
Store PickUp

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, zu uns nach Köln, Bonn, Düsseldorf oder Münster in einen unserer Stores zu kommen und die vorbestellte Ware mit Karten- oder Barzahlung abzuholen.

Kauf auf Rechnung

Sie erhalten auf Basis eines Bonitätscheck 14 Tage Zahlungsziel.

VISA & MasterCard
American Express

Selbstverständlich können Sie über alle gängigen Kreditkarten bezahlen.

Sofortüberweisung
giropay

Per Onlinebanking kann das Geld vom eigenen Bankkonto überwiesen werden.

Lastschrift

Über SEPA Lastschriftmandat buchen wir den Betrag gerne von Ihrem Konto ab.

PayPal

Mit PayPal wählen Sie die wohl sicherste und bequemsten Art zu bezahlen.

Amazon Pay

Mit Amazon Pay können Sie über Ihr Amazon Konto bezahlen.

BitCoin

Gemeinsam in die Zukunft: Bezahlen Sie mit Ihrem BitCoin Wallet.