Wein aus dem ambitionierten China

Wein aus dem ambitionierten China

Wein aus China?

China und Wein sind zwei Begriffe, die man als Europäer nicht sofort miteinander verbindet. An sich zurecht, denn China ist nur für Reiswein bekannt, nicht für den Rebanbau. Der Reisanbau ist in China bekanntlich sehr groß. Daraus haben die Chinesen auch immer Wein produziert. Weinreben, wie wir sie kennen, werden ihnen gerade erst bekannt.

Seit kurzem sind die Asiaten nun im Kommen. Mit Unterstützung der Regierung wird sogar erwartet, dass sie im Jahr 2020 den größten Weinmarkt darstellen werden.

Erst seit dem 19. Jahrhundert existiert überhaupt Weinbau in China, nachdem Europäer Reben einführten. Einen größeren Schub gab der Branche die Expansion des großen Weinguts Château Lafite-Rothschild. Die Expertise der Franzosen, die eines der größten und berühmtesten Weingüter der Welt sind, halfen den Chinesen weiter.

Sie errichteten eine Kopie ihres Weinguts in Penglei und förderten somit auch das Interesse der Chinesen an Wein im Allgemeinen.

Mittlerweile existieren über 900 Weinanbaugebiete in China. Vorrangig wird Rotwein produziert.

Der Weinmarkt in China

Doch nicht nur die Produktion, auch der Konsum von Wein steigt in China sehr stark - sogar etwas zu stark. Denn das Wissen hängt noch ein wenig hinterher. Daher werden sehr viele ausländische Weine importiert und der Verkauf chinesischer Weine beschränkt sich noch auf den inländischen Markt. Die derzeit aus eigenem chinesischen Anbau produzierten Weine sind meistens Blends, also Mischungen verschiedener Rebsorten. Dies ist aber keineswegs ein Merkmal fehlender Qualität. Im Gegenteil, Weinexperten sind derzeit sehr auf dem Trend, Weinreben zu mischen, um so exklusive und spannende Geschmäcker zu erzeugen. Durch die speziellen klimatischen Verhältnisse gibt es sogar Rebsorten, die exklusiv in China vorhanden sind und die wir als Europäer noch gar nicht kennen. Ein lustiger, aber auch trauriger Fakt ist, dass laut der schweizerischen Weinzeitung, chinesischer Wein aus 90% importierten Reben besteht.

Es bleibt abzuwarten, wie sich der Markt entwickelt. Bleib jedoch aufmerksam und probier’ ruhig einen Wein aus China - allein, um den Horizont zu erweitern.

Dir gefallen unsere Beiträge und Stil-Tips? Dann zeige es:

Shop durchsuchen

Erweiterte Katalogsuche

Zahlungsmöglichkeiten

PayPal

Mit PayPal wählen Sie die wohl sicherste und bequemsten Art zu bezahlen. Mit wenigen Klicks ist der Vorgang erledigt und mit der Absicherung für den Kunden, die Paypal bietet, ist man immer gut beraten.

Onlineüberweisung

Mit der Onlineüberweisung durch giropay oder Sofortüberweisung ist das Geld einfach und sofort gebucht.

VISA &
MasterCard

Kreditkarten sind eine sehr gängige und bequeme Art, mit der Sie schnell und leicht bezahlen können. Falls es von Ihrer Bank unterstützt wird, werden Sie durch 3D-Secure am Ende des Bestellvorgangs nach Ihrer PIN gefragt.

Kauf auf Rechnung

Und falls die benötigten Daten gerade nicht zur Hand liegen, gibt es die Möglichkeit, auf Rechnung zu bestellen und die Ware innerhalb von 14 Tagen zu bezahlen. Die Rechnung erhalten Sie per E-Mail mit der Bankverbindung von der Firma Klarna GmbH, an die Sie den fälligen Rechnungsbetrag überweisen.

Jetzt mit Amazon Pay bezahlen

Mit Amazon Pay können Sie mit Ihrem Amazon Account einfach, schnell und vor allem sicher bei uns bezahlen. Sie nutzen dadurch Ihre Zahlungsart von Amazon und müssen nicht alles neu eingeben. Der Käuferschutz von Amazon bietet Ihnen höchste Sicherheit. Amazon erhält keine Daten über die von Ihnen bestellte Ware und gibt wie gewohnt keine Daten über Ihre Kreditkarten weiter.

Barzahlung

Zudem haben Sie jederzeit die Möglichkeit, zu uns nach Bonn zu kommen und die vorbestellte Ware per Karten- oder Barzahlung abzuholen.

Choose your language