Kragen wählen, Stoff aussuchen und Krawatten binden

Kragen wählen, Stoff aussuchen und Krawatten binden

Welcher Kragen zu welchem Anlass?

Die Wahl des richtigen Hemds ist die Grundvoraussetzung für ein elegantes und angemessenes Outfit. So wird der Grundstein für die weiteren Fragen nach Stoff, Knoten und Farbe gelegt.

Um die Frage nach dem richtigen Kragen zu beantworten, muss immer der Anlass betrachtet werden, für den man sich kleiden will.

Gehen wir sie also nach der Reihe durch, von formell zu casual.

Zu den formellsten Anlässen, zu denen nach „white“ oder „black tie“, also nach Frack oder Smoking gefragt wird, ist die Frage nach dem Kragen ziemlich einfach und schnell zu beantworten. Es wird ein Stehkragen gewählt. Denn nur er passt zum Smoking oder Frack. Ein Smokinghemd hat zum Beispiel automatisch immer einen Stehkragen.

Sollte ein formeller Anlass gegeben sein, bei dem sich zwar elegant gekleidet wird, aber keine besondere Anzugsform nötig ist, wird meistens ein Hemd mit Kent- oder New Kentkragen gewählt. Der Kentkragen ist der wohl meist verbreitete Hemdkragen und wirkt durch die eher längliche Form etwas feiner als die anderen. Der New Kent ist eine Mischung aus Kent und Haifisch. Er ist flexibler und das Hemd kann daher zu verschiedenen Gelegenheiten getragen werden.

frack

Im Geschäftsleben ist zu dem bereits genannten Haifischkragen zu raten. Er bietet am Hals mehr Platz und ist nach hinten abgerundet.

In der Freizeit oder zu lockeren Anlässen kann ein Button-Down-Hemd getragen werden. Der Kragen ist durch zwei Knöpfe am Hemd befestigt. Er hat seinen Ursprung im Polosport und wurde entwickelt, damit bei den spielerischen Aktivitäten das Outfit stabiler sitzt.

Es gibt noch weitere Kragen wie den Tab, der eine sehr längliche Form hat und als extravagant gilt. Er kann eigentlich zu jeder Gelegenheit getragen werden, muss aber auch dem Typ Mann entsprechen, der ihn trägt.

Wird ein Querbinder oder eine Fliege anstelle einer Krawatte getragen, sollte auch überlegt werden, welcher Kragen dazu passt. Bei formellen Anlässen ist selbstverständlich zum Stehkragen zu raten.

Ansonsten gehen auch Kent- und New Kentkragen, da eine Fliege immer etwas Förmliches hat, und, da der Haifischkragen zu viel Platz bietet und die Fliege dann etwas verloren aussieht.

Welcher Stoff zu welchem Outfit?

Nun stellt sich die Frage, welchen Stoff ich wähle. Es gibt verschiedene Krawatten und Querbinder. So kann man neben den klassischen seidenen Bindern auch Baumwolle – gestrickt oder glatt – und Jeans finden.

Zu Smoking, Frack oder im Business ist es an sich ratsam, die Seide zu wählen. Hiermit kann man nichts falsch machen. Nur sollte die Qualität der Seide natürlich wie bei uns sehr hoch sein.

Eine Strickkrawatte oder Fliege kann sehr gut zu winterlichen oder herbstlichen Outfits getragen werden. Auch zu Smart Casual Outfits lässt sich Strick sehr gut kombinieren. Dadurch wird eine gewisse Lockerheit ausgestrahlt, die – gepaart mit der Seriosität des Binders – eine entkrampfte Atmosphäre schafft.

Ähnliches gilt für den Jeansstoff. Die Jeansfliege hat eine kleine rebellische Note, also perfekt zu legeren Veranstaltungen oder für die Freizeit.

David-rathaus-grenadine
Krawatte_rot_breit


Breite oder schmale Krawatte?

Die Frage, ob eine schmale oder breite Krawatte gewählt wird, ist abhängig von drei Faktoren. Dem Revers, der Figur des Trägers und dem zu wählenden Knoten.

Die Breite der Krawatte sollte sich proportional zu der Breite des Revers verhalten. Also schmaler Revers, schmale Krawatte und andersherum.

Ist der Herr etwas breiter, sollte er auch eine etwas breiteren Schlips wählen. Die schmale Variante wirkt sonst unangemessen. Bei länglichen und schmächtigen Körpern kann eine schmale Krawatte hingegen viel besser aussehen.

Eine schmale Krawatte sollte Mann auch mit einem schmalen Knoten binden. Genauso wird die breite Krawatte auch etwas breiter gebunden.

Welcher Krawattenknoten zu welchem Kragen?

So stellt sich letztlich also die Frage, welchen Knoten man bindet.

Es gibt viele Krawattenknoten. Die vier klassischen Knoten sind der Four-In-Hand-Knoten – oder auch Vierhandknoten – der halbe, der volle Windsorknoten und der Kentknoten.

Ersterer ist auch der einfachste. Er wird oft als Anfängerknoten bezeichnet, hat aber viele Vorteile neben der Leichtigkeit beim Binden. Der Four-In-Hand kann nämlich zu jeder Kragenform und mit jeder Krawatte getragen werden. Durch seine leichte Seitenlage am oberen Ende des Knotens strahlt er eine gewisse Frechheit aus und ist daher ein wenig lebendiger als die anderen. Diese Schieflage ist auch kein Verbrechen, wie oft behauptet wird, sondern ein gewollter Aspekt des Vierhandknotens.

Der Windsor is symmetrisch. Deswegen wirkt er natürlich seriöser, aber auch langweiliger. Er hat einen sehr dicken, breiten Knoten und kann so nur mit bestimmten Krägen, nämlich breiten und weit ausgeschnittenen, kombiniert werden. Typischerweise zum Kent- oder Haifischkragen. Wenn er einmal richtig gebunden wurde, sitzt er sehr fest, was viele Herren bei der Wahl des Knotens überzeugt. Im Geschäftsleben eine hervorragende Wahl.

Der halbe oder auch einfache Windsor ist eine Kompromiss zwischen den beiden. Er ist leichter zu binden und trotzdem fest. Er kann mit klassischeren Krägen verwendet werden als sein großer Bruder und wirkt etwas bulliger als der Four-In-Hand.

Doch nicht nur der Krawattenknoten, sondern auch die Länge des Schlipses ist von entschiedenem Stellenwert. So gehört die Krawatte immer so gebunden, dass ihre Spitze genau am Hosenbund endet, wenn sie aufrecht stehen. Es muss also beim Binden darauf geachtet werden, wie lang sie im Endeffekt ausfallen wird.

Bei dem letzten Kragen, dem Kentkragen, sind ein paar Zentimeter mehr verfügbar, weil er durch wenige Schritte beim Binden viel Krawatte übrig lässt. Dadurch ist er vor allem für große Herren geeignet und passt, wie der Name schon verrät, perfekt zu dem Kentkragen.

Dir gefallen unsere Beiträge und Stil-Tips? Dann zeige es:

Shop durchsuchen

Erweiterte Katalogsuche

Zahlungsmöglichkeiten

PayPal

Mit PayPal wählen Sie die wohl sicherste und bequemsten Art zu bezahlen. Mit wenigen Klicks ist der Vorgang erledigt und mit der Absicherung für den Kunden, die Paypal bietet, ist man immer gut beraten.

Onlineüberweisung

Mit der Onlineüberweisung durch giropay oder Sofortüberweisung ist das Geld einfach und sofort gebucht.

VISA &
MasterCard

Kreditkarten sind eine sehr gängige und bequeme Art, mit der Sie schnell und leicht bezahlen können. Falls es von Ihrer Bank unterstützt wird, werden Sie durch 3D-Secure am Ende des Bestellvorgangs nach Ihrer PIN gefragt.

Kauf auf Rechnung

Und falls die benötigten Daten gerade nicht zur Hand liegen, gibt es die Möglichkeit, auf Rechnung zu bestellen und die Ware innerhalb von 14 Tagen zu bezahlen. Die Rechnung erhalten Sie per E-Mail mit der Bankverbindung von der Firma Klarna GmbH, an die Sie den fälligen Rechnungsbetrag überweisen.

Jetzt mit Amazon Pay bezahlen

Mit Amazon Pay können Sie mit Ihrem Amazon Account einfach, schnell und vor allem sicher bei uns bezahlen. Sie nutzen dadurch Ihre Zahlungsart von Amazon und müssen nicht alles neu eingeben. Der Käuferschutz von Amazon bietet Ihnen höchste Sicherheit. Amazon erhält keine Daten über die von Ihnen bestellte Ware und gibt wie gewohnt keine Daten über Ihre Kreditkarten weiter.

Barzahlung

Zudem haben Sie jederzeit die Möglichkeit, zu uns nach Bonn zu kommen und die vorbestellte Ware per Karten- oder Barzahlung abzuholen.

Choose your language