Pfeifen rauchen - Gemütlichkeit pur

Pfeifen rauchen - Gemütlichkeit pur

Warum sollte man Pfeife rauchen?

Zum Rauchen kann man stehen wie man will. Natürlich ist es nicht gesund und Zigaretten stinken. Aber eines kannst du nicht leugnen.

Du hast noch niemals einen gestressten Pfeifenraucher gesehen!

Denn falls der Gentleman raucht, ist die Pfeife das wohl beste Instrument dazu. Oftmals riecht die Pfeife im Gegensatz zur Zigarette für Dritte sogar angenehm. Die Dame an Deiner Seite wird sich nicht ganz so schnell beschweren.

Pfeife rauchen wirkt immer sehr gemütlich. Es strahlt eine Ruhe und Ausgeglichenheit aus, die Du bei anderen Rauchern vermisst.

Woher stammt das Rauchen von Pfeifen?

Die Pfeife wurde zum ersten Mal im  15. Jahrhundert im Amazonas gesehen. Ähnliche Stücke fand man allerdings auch in den arabischen Ländern. Dort wurde aber weniger Tabak, sondern vielmehr Opium und Hanf geraucht. Zurück zu dem Amerikanern. Sowohl die Maya, Azteken als auch Indianer haben schon vor der Entdeckung Amerikas Pfeife geraucht. Denn wer kennt sie nicht, die Friedenspfeife? Durch Christopher Kolumbus und den dadurch entstandenen Handel kam die Pfeife langsam nach Europa. Die Holländer, berühmt durch ihr einzigartiges Handelsnetzwerk und -verständnis, waren daher auch die ersten, die die Pfeifen als Rauchinstrument etablierten. Man denke da nur an den Maler Jan Vermeer. Was die Tonpfeife allerdings angeht, ist England die richtige Adresse. Die ältesten Pfeifen aus Ton wurden dort im 16. Jahrhundert produziert. Richtig berühmt hat sie Sir Walter Raleigh gemacht, der sie wohl noch bei seiner Hinrichtung rauchte.

Was gibt es für Pfeifen?

Zudem ist das Rauchen einer Pfeife auch nicht nur die Suchtbefriedigung, sondern kann eine wahre und zeitintensive Freizeitbeschäftigung sein. Es bedarf sehr viel Zeit, sich mit den verschiedenen Modellen oder den unterschiedlichen Tabaksorten auseinanderzusetzen. Hierzu findest du in lokalen Pfeifengeschäften auch immer genügend Literatur.

Doch zwei Marken sollen genannt sein. Die meist verkaufte Pfeife ist die Falcon, deren Kopf aus Holz besteht und an einen Aluminiumholm geschraubt wird. Sie ist leichter als reine Holzpfeifen und kann durch die kühlende Wirkung den Rauch angenehmer zum Gentleman führen. Die wohl berühmtesten und begehrtesten Pfeifen kommen von der Firma Dunhill, bekannt auch durch Mode, Zigaretten und anderen Accessoires für die Herren dieser Welt.

Darüber hinaus gibt es noch einige großartige Marken, viele britische und einige italienische.

1587 wurde der Tabak durch den genannten Sir Walter Raleigh in Europa eingeführt. Nachdem der Tabak geerntet wurde, wird er zunächst getrocknet und fermentiert. Fermentieren bedeutet, dass die Ingredienzien, die beim Rauchen stören, entfernt werden. Nun wird das Erzeugnis geröstet. Dadurch wird der Tabak trocken, um im letzten Schritt gewürzt zu werden.

Dir gefallen unsere Beiträge und Stil-Tips? Dann zeige es:

Shop durchsuchen

Erweiterte Katalogsuche

Zahlungsmöglichkeiten

Barzahlung
Store PickUp

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, zu uns nach Köln, Bonn, Düsseldorf oder Münster in einen unserer Stores zu kommen und die vorbestellte Ware mit Karten- oder Barzahlung abzuholen.

Kauf auf Rechnung

Sie erhalten auf Basis eines Bonitätscheck 14 Tage Zahlungsziel.

VISA & MasterCard
American Express

Selbstverständlich können Sie über alle gängigen Kreditkarten bezahlen.

Sofortüberweisung
giropay

Per Onlinebanking kann das Geld vom eigenen Bankkonto überwiesen werden.

Lastschrift

Über SEPA Lastschriftmandat buchen wir den Betrag gerne von Ihrem Konto ab.

PayPal

Mit PayPal wählen Sie die wohl sicherste und bequemsten Art zu bezahlen.

Amazon Pay

Mit Amazon Pay können Sie über Ihr Amazon Konto bezahlen.

BitCoin

Gemeinsam in die Zukunft: Bezahlen Sie mit Ihrem BitCoin Wallet.