Peek und Cloppenburg kauft VON FLOERKE ein

Peek und Cloppenburg kauft VON FLOERKE ein

Peek und Cloppenburg - Nord und West

Peek und Cloppenburg - kurz P&C - gehört zu den renommiertesten Namen, wenn es um große Modehäuser in Deutschland geht. Doch was verbirgt sich hinter dem Namen?

P&C ist nicht ein Unternehmen, sondern zwei. Die beiden Unternehmen unterscheiden sich größtenteils in der Region, in der sie tätig sind. Daher und aufgrund ihres Sitzes unterscheidet man daher zwischen Peek und Cloppenburg West und Nord.

Die Geschichte von Peek und Cloppenburg geht bis zum Jahr 1900 zurück. Die beiden Herren Johann Theodor Peek und Heinrich Anton Adolph Cloppenburg gründeten im Frühjahr ihr erstes Modehaus in Düsseldorf nicht weit weg von der berühmten Königsallee. Damals hieß es noch Peet et Cloppenburg. Anschließend wurde durch den Sohn Cloppenburgs James, der gleichzeitig auch mit der Tochter von Johann Peek liiert war, das zweite Modehaus in Berlin eröffnet. James Bruder Anton eröffnete 1912 eine Filiale in Hamburg. Daraus entstand dann ein unabhängiges zweites Unternehmen, die P&C Gruppe Nord.

Das in Düsseldorf ansässige Peek und Cloppenburg West betreibt Modehäuser in West-, Süddeutschland, Berlin und Leipzig. Bis auf Leipzig ist P&C Nord in Ost- und Norddeutschland aktiv.

Das rheinische P&C

Nach den ersten beiden Häusern in Düsseldorf und Berlin wurden in Essen und Frankfurt zusätzliche Filialen eröffnet. Keines dieser vier Standorte überlebte den zweiten Weltkrieg. Nach dem alles zerbombt war, musste Peek und Cloppenburg sich erst dem Wiederaufbau widmen bevor eine große Expansionsphase stattfand, in der in ganz Deutschland Häuser entstanden. In den 70er Jahren ging P&C dann süddeutsch und auch international. Neben Holland wurde Österreich zunächst zu wichtigen Märkten für die Düsseldorfer. 1989 gründete das Unternehmen die Tochtergesellschaft ANSON’S Herrenhaus GmbH. ANSON’S bietet im Gegensatz zu ihrem Mutterunternehmen ausschließlich Herrenmode an. Anfang 2000 gründete Peek und Cloppenburg die 65. Filiale und erschloss Osteuropa, wozu die Peek und Cloppenburg KG Wien gegründet wurde. Alles in allem gehören zur westlichen Gruppe 129 Modehäuser.

Peek und Cloppenburg steht für klassische und trotzdem moderne Mode für die Dame und den Herren. Neben den Filialen besticht das Unternehmen auch durch einen großen OnlineShop.  P&C führt neben den traditionellen Luxusmarken wie Burberry und BOSS auch ganz moderne Marken wie DRYKORN, Superdry und jetzt auch VON FLOERKE.

Berühmt ist Peek und Cloppenburg auch für die Architektur der Häuser, wie zum Beispiel das Weltstadthaus in Köln, und durch einzigartigen Service.

P&C aus der Hansestadt

Nach der Hamburger Eröffnung begann P&C Nord mit der Expansion in Nord- und Ostdeutschland. Maßgeblich für den Erfolg des Unternehmens war die Vereinheitlichung und Produktion von Konfektionsgrößen. In Deutschland hat die Nord Gruppe derzeit 23 Häuser. Das im Tochterunternehmen VAN GRAAF GmbH und Co. KG mit Sitz in Wien, aber Ursprung in den Niederlanden ist das internationale Pendant mit vielen Standorten in Österreich und dem Osten Europas.

Mit dem Slogan „Qualität zieht an“ setzt P&C Nord auf hochwertige Kleidung, gute Beratung und ausgezeichnetem Service. In Hamburger Tradition ist dem Unternehmen auch eine Langzeitbindung des Kunden wichtig.

Beide Unternehmen beteiligen sich an der Business Social Compliance Initiative (BCSI) und setzen somit ein Zeichen gegen menschenunwürdige Arbeit,  Kinderarbeit, Korruption und Umweltverschmutzung.

Peek und Cloppenburg in Zusammenarbeit mit VON FLOERKE

Nun sind die hochwertigen Accessoires von VON FLOERKE in beiden Unternehmen vertreten, sowohl Nord, als auch West. Bei Peek und Cloppenburg Nord könnt ihr uns jetzt schon in Hamburg auf der Mönckebergstraße, die Haupteinkaufsstraße der Hansestadt, in Kassel und in Braunschweig finden. In den westlichen Modehäusern könnt ihr unsere Produkte bald in Köln am Rhein auf der Schildergasse, in Frankfurt am Main und in der österreichischen Hauptstadt Wien erwerben.

In näherer Zukunft wird die Zusammenarbeit auf noch weitere Filialen der beiden Traditionsunternehmen ausgeweitet - perspektivisch auch international.

Dir gefallen unsere Beiträge und Stil-Tips? Dann zeige es:

Zahlungsmöglichkeiten

PayPal

Mit PayPal wählen Sie die wohl sicherste und bequemsten Art zu bezahlen. Mit wenigen Klicks ist der Vorgang erledigt und mit der Absicherung für den Kunden, die Paypal bietet, ist man immer gut beraten.

Onlineüberweisung

Mit der Onlineüberweisung durch giropay oder Sofortüberweisung ist das Geld einfach und sofort gebucht.

VISA &
MasterCard

Kreditkarten sind eine sehr gängige und bequeme Art, mit der Sie schnell und leicht bezahlen können. Falls es von Ihrer Bank unterstützt wird, werden Sie durch 3D-Secure am Ende des Bestellvorgangs nach Ihrer PIN gefragt.

Kauf auf Rechnung

Und falls die benötigten Daten gerade nicht zur Hand liegen, gibt es die Möglichkeit, auf Rechnung zu bestellen und die Ware innerhalb von 14 Tagen zu bezahlen. Die Rechnung erhalten Sie per E-Mail mit der Bankverbindung von der Firma Klarna GmbH, an die Sie den fälligen Rechnungsbetrag überweisen.

Jetzt mit Amazon Pay bezahlen

Mit Amazon Pay können Sie mit Ihrem Amazon Account einfach, schnell und vor allem sicher bei uns bezahlen. Sie nutzen dadurch Ihre Zahlungsart von Amazon und müssen nicht alles neu eingeben. Der Käuferschutz von Amazon bietet Ihnen höchste Sicherheit. Amazon erhält keine Daten über die von Ihnen bestellte Ware und gibt wie gewohnt keine Daten über Ihre Kreditkarten weiter.

Barzahlung

Zudem haben Sie jederzeit die Möglichkeit, zu uns nach Bonn zu kommen und die vorbestellte Ware per Karten- oder Barzahlung abzuholen.

Shopsprache auswählen