Die Geschichte des Querbinders und der Fliege

Die Geschichte des Querbinders und der Fliege

Die Schleife erlebt derzeit eine Revolution in der Mode. Sie wird immer beliebter und ist somit allgegenwärtig in der Herren-, aber auch Damenmode. Nun wollen wir mal einen Blick auf die Geschichte der Fliege richten, um zu rekapitulieren, welche guten und schlechten Zeiten sie schon erlebt und überstanden hat.

Der Querbinder - eine Geschichte mit Hindernissen

Die Fliege bzw. der Querbinder hat eine lange Geschichte mit Höhen und Tiefen. Von einem holprigen Start, der Zeit als beliebtestes Accessoire über Diffamierung, bis hin zu einem modernen und modischen Hingucker.

Die Anfänge der Schleife

Die Geschichte der Fliege begann zum gleichen Zeitpunkt wie der Durchbruch ihres Verwandten, der Krawatte, nämlich bei dem Besuch kroatischer Reiter beim französischen Kaiser Ludwig XIV. Dessen Geliebte war von den Halstüchern der Kroaten, die gemeinhin als Frauenhelden galten und es ihr daher ebenso angetan haben, so begeistert, dass sie kurzerhand die ersten Formen der heutigen Schleife erfand. Zunächst setzte sich aber die Krawatte durch und verschiedene Formen der Halstücher dominierten das Feld der Accessoires bis in das 20. Jahrhundert hinein.

Die Etablierung des Querbinders

Erst mit der wachsenden Beliebtheit des Fracks und des Smokings begann sich auch die Fliege zu etablieren. Als Pflichtaccessoire, weiß zum Frack und schwarz zum Smoking, in den 1920-30er Jahren, wurde der Querbinder zu einem festen Bestandteil der Herrengarderobe.

In den Folgejahren war die Schleife sehr angesagt. Sie war eine modische Alternative zur Krawatte und wurde daher sehr häufig von Politikern, Schauspielern und anderen Trendsettern getragen. Charlie Chaplin, Frank Sinatra und Winston Churchill - um einige prominente Träger zu nennen.

querbinder-offen

Mit dieser kleinen Revolution der Fliege gab es dann auch neben den sonst nur schwarzen oder weißen Querbindern, bunte Farben und Formen. Es wurden schmale, breite, spitze und grobe Formen entwickelt. Verschiedene Muster in diversen Farben wurden gestaltet.

Es schien so, als wäre die Fliege in den 50er/60er Jahren endlich komplett in der Gesellschaft angekommen. Sie wurde neben Festlichkeiten auch gerne als Alltagsaccessoire in der Freizeit getragen und sogar für Damen attraktiv, welche die Schleife für sich entdeckten.

Die schwerste Phase der Geschichte für die Fliege

Doch plötzlich hatte die Fliege 30 Jahre lang einen schlechten Stand in der Mode. Grund dafür waren hauptsächlich die 68er. Die Schleife galt als Zeichen des Establishments und wurde daher von vielen abgelehnt. Sie war gerade unter der jüngeren Generation sehr unbeliebt und wurde infolgedessen auch von den Älteren vermieden. Die Krawatte wurde zum Hauptaccessoire und der Querbinder nur noch Kleidungsstück zum Smoking oder Frack.

Das Comeback der Fliege

In den vergangenen 5 bis 10 Jahren wurde der Querbinder wieder angesagt. Mehr als je zuvor. Nicht nur zu klassischen Anzügen, sondern auch in der Freizeit und in der Mode ist sie allgegenwärtig. Grund dafür sind höchstwahrscheinlich auch Prominente aus Musik und Film, vorzugsweise aus den USA. In fast jeder TV-Serie, vielen Filmen, Interviews, Musikvideos und vor allem auf jedem roten Teppich stehen die Prominenten mit einem Querbinder in verschiedenen Formen und Farben vor der Kamera. Hinzu ist die Schleife für Dame und Herren sehr in modernen, urbanen Kultur angekommen und ein häufig anzutreffendes Symbol für Stil geworden.

So ist die Fliege heute wieder ein elegantes und aktuelles Accessoire, welches in jeden Kleiderschrank gehört.

Wenn Ihr wissen wollt, wie man den Querbinder selbst bindet, lest hier oder schaut Euch unser Tutorial-Video mit David an. 

Dir gefallen unsere Beiträge und Stil-Tips? Dann zeige es:

Zahlungsmöglichkeiten

PayPal

Mit PayPal wählen Sie die wohl sicherste und bequemsten Art zu bezahlen. Mit wenigen Klicks ist der Vorgang erledigt und mit der Absicherung für den Kunden, die Paypal bietet, ist man immer gut beraten.

Onlineüberweisung

Mit der Onlineüberweisung durch giropay oder Sofortüberweisung ist das Geld einfach und sofort gebucht.

VISA &
MasterCard

Kreditkarten sind eine sehr gängige und bequeme Art, mit der Sie schnell und leicht bezahlen können. Falls es von Ihrer Bank unterstützt wird, werden Sie durch 3D-Secure am Ende des Bestellvorgangs nach Ihrer PIN gefragt.

Kauf auf Rechnung

Und falls die benötigten Daten gerade nicht zur Hand liegen, gibt es die Möglichkeit, auf Rechnung zu bestellen und die Ware innerhalb von 14 Tagen zu bezahlen. Die Rechnung erhalten Sie per E-Mail mit der Bankverbindung von der Firma Klarna GmbH, an die Sie den fälligen Rechnungsbetrag überweisen.

Jetzt mit Amazon Pay bezahlen

Mit Amazon Pay können Sie mit Ihrem Amazon Account einfach, schnell und vor allem sicher bei uns bezahlen. Sie nutzen dadurch Ihre Zahlungsart von Amazon und müssen nicht alles neu eingeben. Der Käuferschutz von Amazon bietet Ihnen höchste Sicherheit. Amazon erhält keine Daten über die von Ihnen bestellte Ware und gibt wie gewohnt keine Daten über Ihre Kreditkarten weiter.

Barzahlung

Zudem haben Sie jederzeit die Möglichkeit, zu uns nach Bonn zu kommen und die vorbestellte Ware per Karten- oder Barzahlung abzuholen.

Shopsprache auswählen