Der Frack - Geschichte und Etikette des feinsten Anzugs

Der Frack - Geschichte und Etikette des feinsten Anzugs

Der Frack ist die formellste und edelste Form sich als Herr zu kleiden. Hier eine kleine Einleitung zu dem Mercedes unter den Herrenanzügen.

Geschichte des Fracks

Ursprünglich war der „Frock“ (englisch) eine Arbeiterkleidung. Im Jahre 1730 fing die junge Generation Adliger an, den „Frock“ zu informellen Anlässen zu tragen. Anschließend wurde er ein bisschen bearbeitet und diente als Reitkleidung.

20 Jahre später kam der „Frock“ als „frac“ nach Frankreich, wo er bis zum Ende des 18. Jahrhunderts es zu großer Popularität brachte. Der „frac à l’anglaise“ setzte sich gegen die Verwendung als Reitkleidung durch und wurde schließlich nur noch zur besonders formellen Gelegenheiten getragen. Im 20. Jahrhundert verdrängte der Frack den Smoking als edelstes Kleidungsstück für Herren.

Wie trägt man den Frack?

Der Frack besteht wie fast jeder Anzug aus Jacke, Hose, Hemd und Weste.

Die Jacke - der eigentliche Frack - ist schwarz und hat nach hinten sogenannte Schwalbenschwänze. Das Revers wird meistens mit Seide oder Satin verziert.

Die Hose hat die gleiche Farbe und den gleichen Stoff wie der Frack selbst. Sie wird gerade geschnitten und hat keine Bundfalten. Eine Frackhose wird niemals mit einem Gürtel, sondern immer mit Hosenträgern getragen.

Das Hemd ist weiß, hat wie das Smokinghemd einen Stehkragen und ein Piquémuster auf der Brust. Die einfache Manschette kommt zwei Finger breit aus den Ärmeln des Fracks hervor und wird mit Manschettenknöpfen geschlossen.

Die Weste eines Fracks ist auch weiß. Sie hat wie die Jacke ein Revers und keinen Rücken. Sie wird nur mit einer Art Riemen zusammen gehalten.

Zu diesen Bestandteilen des Fracks wird eine weiße Schleife um den Hals gebunden. In seltenen Fällen kann statt der Weste auch ein Kammerbund getragen werden.

Eine Armbanduhr wird typischerweise weggelassen und durch eine Frackuhr in der Tasche ersetzt. Normalerweise hat ein Frack keine Brusttasche. Falls doch, darf nur ein weißes Einstecktuch hineingesteckt werden.

Zusätzliche Accessoire können ein Zylinder oder weiße Glaceehandschuhe sein. Auch ein Gehstock kann benutzt werden.

Dir gefallen unsere Beiträge und Stil-Tips? Dann zeige es:
Teilen Hilfe

Zahlungsmöglichkeiten

Barzahlung
Store PickUp

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, zu uns nach Köln, Bonn, Düsseldorf oder Münster in einen unserer Stores zu kommen und die vorbestellte Ware mit Karten- oder Barzahlung abzuholen.

Kauf auf Rechnung

Sie erhalten auf Basis eines Bonitätscheck 14 Tage Zahlungsziel.

VISA & MasterCard
American Express

Selbstverständlich können Sie über alle gängigen Kreditkarten bezahlen.

Sofortüberweisung
giropay

Per Onlinebanking kann das Geld vom eigenen Bankkonto überwiesen werden.

Lastschrift

Über SEPA Lastschriftmandat buchen wir den Betrag gerne von Ihrem Konto ab.

PayPal

Mit PayPal wählen Sie die wohl sicherste und bequemsten Art zu bezahlen.

Amazon Pay

Mit Amazon Pay können Sie über Ihr Amazon Konto bezahlen.

BitCoin

Gemeinsam in die Zukunft: Bezahlen Sie mit Ihrem BitCoin Wallet.