Die Kleidung auf See

Die Kleidung auf See

Segeln ist einer der schönsten Sportarten des Gentleman. Die Freiheit, die Luft, das Wasser. Es ist zudem auch eine Freizeitaktivität, die eher der wohlhabenderen Gesellschaft vorbehalten ist.

So hat sich die Kleidung des eleganten Seglers sehr schön entwickelt und einige Stücke sehr populär gemacht.

Der Bootsschuh

Das wohl bekannteste Kleidungsstück, welches die Segelfahrt hervorgebracht hat, ist der Bootsschuh. Er entstand 1935, als ein US-amerikanischer Freizeitsegler namens Paul Sperry aus dem ursprünglichen, ihm viel zu rutschigen Segelschuh, einen standfesteren Schuh erfand. Der klassische Bootsschuh ist durch das Fettleder - heutzutage meist vom Rind - sehr strapazierfähig und salzwasserfest. Als Freizeitschuh ist er ein perfekter Kompromiss für Herren, die an sonnigen Tagen Stil beweisen wollen, aber keine schweren Schnürschuhe tragen wollen.

Viele Träger des Bootschuhs schätzen auch den hohen Komfort, der durch die Leichtigkeit entsteht.

Der Marineblazer

Ein anderes Kleidungsstück ist der Marineblazer. Der klassische dunkelblaue Sakko entstammt der Seestreitkräfte und wurde schnell zu einer beliebten Garderobe auf See oder auf der Promenade der Hafenstadt.

Vorzugsweise wird die marineblaue Jacke an eher sommerlichen Tagen getragen.

Die rote Hose

Die rote Hose entstammt des Yacht Segelns. Es besteht immer noch das ungeschriebene Gesetz, dass sie auf einer Yacht nur getragen werden darf, wenn der Träger den Atlantik segelnd überquert hat.

Der Guernsey

Von der Insel Guernsey kommt der gleichnamige Pullover. Die britische Kroninsel war früher für Ihre Baumwollproduktion bekannt. Durch die handelsintensive Lage zwischen Frankreich und England wurde Ihr Stellenwert höher und der dort produzierte Strickpullover ging um die Welt. Er hält durch die dichte Webart und die qualitativ hochwertige Baumwolle auch bei stärkeren Windböen warm und ist somit ein schöner Begleiter auf See.

Mit den vier Begleitern könnt ihr nun die Segel setzen, denn schon Jonny Depp sagte einmal:

„Mit Geld kann man kein Glück kaufen, aber eine Yacht mit der man ins Glück segeln kann.“

Dir gefallen unsere Beiträge und Stil-Tips? Dann zeige es:

Shop durchsuchen

Erweiterte Katalogsuche

Zahlungsmöglichkeiten

PayPal

Mit PayPal wählen Sie die wohl sicherste und bequemsten Art zu bezahlen. Mit wenigen Klicks ist der Vorgang erledigt und mit der Absicherung für den Kunden, die Paypal bietet, ist man immer gut beraten.

Onlineüberweisung

Mit der Onlineüberweisung durch giropay oder Sofortüberweisung ist das Geld einfach und sofort gebucht.

VISA &
MasterCard

Kreditkarten sind eine sehr gängige und bequeme Art, mit der Sie schnell und leicht bezahlen können. Falls es von Ihrer Bank unterstützt wird, werden Sie durch 3D-Secure am Ende des Bestellvorgangs nach Ihrer PIN gefragt.

Kauf auf Rechnung

Und falls die benötigten Daten gerade nicht zur Hand liegen, gibt es die Möglichkeit, auf Rechnung zu bestellen und die Ware innerhalb von 14 Tagen zu bezahlen. Die Rechnung erhalten Sie per E-Mail mit der Bankverbindung von der Firma Klarna GmbH, an die Sie den fälligen Rechnungsbetrag überweisen.

Jetzt mit Amazon Pay bezahlen

Mit Amazon Pay können Sie mit Ihrem Amazon Account einfach, schnell und vor allem sicher bei uns bezahlen. Sie nutzen dadurch Ihre Zahlungsart von Amazon und müssen nicht alles neu eingeben. Der Käuferschutz von Amazon bietet Ihnen höchste Sicherheit. Amazon erhält keine Daten über die von Ihnen bestellte Ware und gibt wie gewohnt keine Daten über Ihre Kreditkarten weiter.

Barzahlung

Zudem haben Sie jederzeit die Möglichkeit, zu uns nach Bonn zu kommen und die vorbestellte Ware per Karten- oder Barzahlung abzuholen.

Choose your language